Adios Motherfucker Cocktail

Adios Motherfucker Cocktail (AMF)

Von Timo / Zuletzt aktualisiert am 4. Februar, 2023 
Der Adios, Motherfucker Cocktail ist ein hochprozentiger, leuchtend blauer Cocktail. Der Drink ist eine farbenfrohe Alternative zu einem Long Island Ice Tea, und fällt neben der Farbe vor allem durch seinen offensiven Namen auf.

Sicherlich sind wir uns alle einig, dass der Adios Motherfucker Cocktail einen eher vulgären Namen hat. Deshalb wird er -vor allem in den USA- auch oft mit AMF oder Adios, Mother F'er abgekürzt.

Das Rezept ist dem Long Island Ice Tea relativ ähnlich. Die Liste der Zutaten ist lang und enthält viel Hochprozentiges: fünf verschiedene Spirituosen, Zitronensaft, Limettensaft, Sirup und nur einen Spritzer Zitronenlimo.

Tatsächlich ist der Unterschied zum Long Island nur marginal, da der AMF Blue Curaçao statt Triple Sec verwendet (beides Orangenliköre) und Zitronenlimo statt Cola. Das Ergebnis ist etwas säuerlicher, aber der Hauptunterschied ist dennoch die Farbe.

Adios Motherfucker - Übersicht

  • Zutaten: Gin, Rum, Tequila, Wodka, Blue Curaçao, Zitrone, Limette, Sirup, Zitronenlimonade
  • Alkoholgehalt: 13,8% einschließlich Verdünnung durch shaken; 16,64% ohne 
  • Kalorien pro Drink: 232
  • Geschmack: Vergleichbar mit Long Island Ice Tea, aber leichter und mit einem ausgeprägteren Zitrusgeschmack.
  • Preis fürs Mixen zu Hause: 2,70€
  • Methode: Shaken
  • Glas: Collins-Glas oder Hurricane-Glas

Die Zutaten im Detail

Mit insgesamt fünf alkoholischen Zutaten hat der Adios Motherfucker es in sich. Hier ist alles was du brauchst um den Cocktail zu mixen:

  • Vodka: Im Grunde kannst du jeden beliebigen Vodka für den Cocktail verwenden, da die anderen Zutaten den Geschmack ohnehin überlagern. Ich rate trotzdem dazu, auf Qualität zu achten - auch wegen den Kopfschmerzen am nächsten Tag.
  • Rum: für den AMF verwendet man am besten weißen Rum. Ein weißer Bacardi wie Carta Blanca oder Havana 3 Jahre ist völlig ausreichend.
  • Gin: Ein hochwertiger Dry oder London Dry Gin ist hier die beste Wahl. Diese haben in der Regel ein klassisches Geschmacksprofil und sind erschwinglich. Beefeater oder Bombay sind zwei Gins, die ich für den Drink empfehlen kann.
  • Tequila: Ein ungereifter Blanco-Tequila eignet sich ausgezeichnet. Achte darauf, dass du einen Tequila aus 100% Agave und keinen Mixto verwendest. Ein Mixto ist eine Tequilasorte, die nur ein Minimum an Agave enthält und eine der Hauptursachen, warum Tequila Shots so einen schlechten Ruf haben. Meine Empfehlung ist Patrón Silver.
  • Blue Curaçao: Die wichtigste Zutat im Hinblick auf die blaue Farbe. Der aus der Lahara-Frucht gewonnene und künstlich gefärbte Blue Curaçao ist Bestandteil so gut wie aller blaufarbigen Drinks, z.B. auch im Blue Hawaiian und dem Blue Lagoon.
  • Zitronensaft, Limettensaft und Simple Syrup: Teilweise gibt es diese Mischung fertig im Supermarkt zu kaufen, davon rate ich aber ab, denn der Geschmack ist ziemlich künstlich. Nimm lieber frisch gepresste Säfte und kaufe eine Flasche Simple Syrup.
  • Zitronenlimo: Egal ob Sprite, 7up oder irgendeine andere Marke, Hauptsache sie ist klar und zitronig. Du brauchst nicht viel davon, gerade eine Schuss für etwas zusätzlichen Zucker und ein bisschen Kohlensäure.

Über den Namen

Der Adios Motherfucker ist ein für die 1980er Jahre sehr typischer Drink. Zu der Zeit sind Cocktails oft durch ihre vulgären oder bizarren Namen aufgefallen. Cocktails wie der Fuzzy Naval, Blowjob shot, Slippery Nipple, Sex on the Beach und Sex In The Driveway stammen allsamt aus den 80ern.

Der Adios Motherfucker selbst ist auch unter vielen verschiedenen Namen bekannt: Adios Mother Fucker, AMF, Blue Motorcycle, Blue Long Island Ice Tea, Blue Motherfucker oder Walk Me Down.

Adios Motherfucker Cocktail
Yield: 180ml

Rezept Adios Motherf*er

Mixing Zeit: 4 minutes
Total Time: 4 minutes

Eine Variante des Long Island Ice Tea in leuchtendem Blau und mit Zitronensoda statt Cola.

Ingredients

  • 15ml Vodka (bevorzugt auf Kartoffelbasis)
  • 15ml weißer Rum
  • 15ml Dry Gin
  • 15ml Silber Tequila
  • 15ml Blauer Curaçao
  • 15ml Limettensaft
  • 15ml Zitronensaft
  • 15ml einfacher Sirup
  • 45ml Zitronensoda

Instructions

  1. Alle Zutaten außer dem Zitronenlimo in einen mit Eis gefüllten Cocktailshaker geben.
  2. Kräftig shaken, bis der Drink gut gekühlt ist, dann in ein mit Eis gefülltes Collins- oder Hurricane-Glas abseihen.
  3. Mit Zitronensoda auffüllen und mit einer Zitronenscheibe und einer Maraschinokirsche garnieren.

Nutrition Information:

Yield:

1

Serving Size:

180ml

Amount Per Serving: Calories: 232Total Fat: 0gSodium: 7,4mgCarbohydrates: 19,9gSugar: 17,gProtein: 0g

Melde Dich an ...

Bei unserem Newsletter und bekomme monatlich die besten Rezepte, Reviews und Infos direkt in dein Postfach.
Blank Form (#3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

DatenschutzImpressumKontaktÜber Uns
Wir sind Amazon Affiliate Partner: Als Amazon Associate verdienen wir möglicherweise Provisionen für qualifizierte Käufe bei Amazon.de.
Skip to Recipe