Gibson Cocktail

Gibson Cocktail

Von Sina / Zuletzt aktualisiert am 24. Februar, 2023 
Der Gibson Cocktail ist eine einfach zu machende Abwandlung des klassischen Dry Martini Rezepts, bei dem die Garnierung die Hauptrolle spielt.

Der Martini ist wahrscheinlich der Cocktail mit den meisten Variationen und Riffs. Die Optionen sind schier endlos - von der ├änderung des Verh├Ąltnisses zwischen Gin und Wermut bis Olivensaft in einem Dirty Martini oder von Gurkensaft in einem Dill Pickle Martini.

Eine der einfachsten Abwandlungen des klassischen Rezepts ist dabei der Gibson Cocktail. Er unterscheidet sich vom urspr├╝nglichen Klassiker nur durch die Garnitur.

Der Gibson folgt demselben Ansatz wie ein Dry Martini: eine Kombination aus 5 Teilen Gin und 1 Teil Wermut, aber garniert mit eingelegten Zwiebeln aufgespie├čt auf einem Cocktailpick statt der klassischen Oliven.

Die kleine Änderung wirkt sich aber nicht nur auf die Optik aus, sondern beeinflusst auch den Geschmack des Drinks. Die eingelegten Zwiebeln verleihen dem Cocktail ein interessantes, würziges Aroma.

├ťber den Cocktail

Technisch gesehen ist der Gibson ein Dry Martini - trockener Gin gemischt mit trockenem Wermut - ohne Cocktailbitter und garniert mit eingelegten Zwiebeln anstelle von Oliven oder Zitrusschalen. Das Verh├Ąltnis ist in der Regel dasselbe wie bei einem Dry Martini, kann aber variieren.

So wird der Gibson gemacht

Wie gesagt, ein Verh├Ąltnis von 5 Teilen Gin zu 1 Teil Wermut ist heute der Standard f├╝r viele Martini-Trinker. F├╝r Martini-Neulinge ist ein Verh├Ąltnis von 2 oder 3 Teilen Gin zu 1 Teil Wermut oft angenehmer.

Beim Gin empfehle ich einen klassischen London Dry. Beliebte Mittelklasse-Gins wie Beefeater oder Bombay eignen sich hervorragend. Wenn du etwas Exklusiveres suchst, kannst du dir auch unsere Auswahl der besten Gins f├╝r Dry Martini ansehen.

Nat├╝rlich ist die eingelegte Zwiebel der Star des Gibson. Wenn du die pikante Beilage zu Hause selbst machen m├Âchtest, finden Sie hier ein einfaches Rezept - aber gekaufte Silberzwiebeln aus dem Glas sind v├Âllig ok.

Eingelegte Cocktailzwiebeln zu Hause machen

Eingelegte Cocktailzwiebeln selbst zu machen ist gar nicht so schwer, allerdings ist die Liste an Zutaten relativ lange. Du brauchst:

  • 200gr Perlzwiebeln
  • 100ml Wei├č- oder Sherry-Essig
  • 100ml Apfelessig (Apfelweinessig)
  • 100ml Wasser
  • 100gr Salz
  • 50gr Zucker
  • 1/2 Teel├Âffel ganze Senfk├Ârner
  • 5 ganze Pfefferk├Ârner
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 200ml trockener Wermut
Rezept Silberzwiebeln f├╝r Gibson Martini

Sch├Ąle zun├Ąchst die Zwiebeln. Lege sie dazu in eine Sch├╝ssel und ├╝bergie├če Sie sie mit kochendem Wasser. Eine Minute stehen lassen, dann abgie├čen und unter kaltem Wasser absp├╝len.

Schneide dann die Wurzel und die oberen Enden der Zwiebeln mit einem scharfen Messer ab und entferne die ├Ąu├čere Schale.

Gib nun alle Zutaten au├čer den Zwiebeln und dem trockenen Wermut in einen Topf und bringe alles unter R├╝hren zum Kochen - kochen lassen bis sich Zucker und Salz vollst├Ąndig aufgel├Âst haben.

Nun die Hitze reduzieren und die Zwiebeln zugeben. Die Mischung nochmal 2-3 Minuten k├Âcheln lassen, dann den Topf vom Herd nehmen und den Wermut einr├╝hren.

Sobald alles abgek├╝hlt ist, die Zwiebeln zusammen mit der Fl├╝ssigkeit in ein verschlie├čbares Gef├Ą├č geben und im K├╝hlschrank aufbewahren. Lass sie dort mindestens 6 Stunden stehen, bevor du sie verwendest.

Im K├╝hlschrank aufbewahrt, sind die eingelegten Zwiebeln bis zu einem Monat haltbar.

Geschichte des Gibson Cocktail

Heute sind die Silberzwiebeln das Hauptmerkmal des Gibson Cocktails, aber das war nicht immer so. Das erste Mal, dass die Garnitur in schriftlicher Form erscheint, ist etwa 20 Jahre nach der ersten Erw├Ąhnung des Drinks selbst.

Es gibt viele kleine Geschichten ├╝ber den Cocktail und wie es sich zu dem entwickelt hat, was es heute ist. Der Gibson-Cocktail, den wir heute kennen, ist h├Âchstwahrscheinlich eine Mischung aus verschiedenen Kreationen.

Ver├Âffentlichungen von m├Âglichen Vorl├Ąufern

13. Februar 1898 erw├Ąhnte Edward Townsend einen Gibson Cocktail in einem Artikel, der in der New Yorker Zeitung The World ver├Âffentlicht wurde.

Im Jahr 1908 wurde das erste umfassende Rezept f├╝r die Herstellung eines Gibson in The World's Drinks and how to mix them von William Boothby ver├Âffentlicht. Hier werden Gin und trockener Wermut zu gleichen Teilen verwendet, und es wird ausdr├╝cklich darauf hingewiesen, dass Cocktailbitter kein Teil des Rezepts ist und weggelassen werden soll. Eingelegte Zwiebeln wurden hier nicht erw├Ąhnt.

Tom Bullock, der Erfinder des Stone Sour-Cocktails, ver├Âffentlichte 1917 in seinem Buch The Ideal Bartender ebenfalls ein Rezept f├╝r den Gibson. Er verwendet 1,5 Teile Gin auf 1 Teil trockenen Wermut. Kein Bitter und auch keine eingelegten Zwiebeln.

Im selben Buch ver├Âffentlichte Bullock aber auch einen anderen Drink namens Onion Cocktail, der mit Old Tom Gin und italienischem Wermut hergestellt wird. Und dieser Drink sollte mit einer eingelegten Zwiebel serviert werden. 

Andere Theorien ├╝ber den Gibson

Eine andere ber├╝hmte Geschichte ├╝ber die Entstehung des Gibson Cocktails steht im Zusammenhang mit Charles Dana Gibson. Charles Gibson war ein bekannter New Yorker Werbeillustrator und der Erfinder des Gibson Girl.

Als er Charley Connolly, einen Barkeeper im New Yorker Player's Club, aufforderte, ihm einen besseren Martini zu machen, soll Connolly seinem Standard Martini-Rezept eine eingelegte Zwiebel hinzugef├╝gt haben. Die Kreation hat dann angeblich den Namen Gibson Cocktail bekommen.

Gibson Cocktail
Yield: 95ml

Rezept Gibson Cocktail

Cook Time: 3 minutes
Total Time: 3 minutes

Eine Abwandlung des Dry Martini mit eingelegten Zwiebeln.

Ingredients

  • 75ml London Dry Gin
  • 15ml trockener Wermut
  • 2 eingelegte Zwiebeln, aufgespie├čt auf einen Cocktailspie├č

Instructions

  1. Gin und Wermut zusammen mit reichlich Eiswürfeln in ein Mixingglas geben und 15 - 20 Sekunden umrühren, bis der Inhalt gut gekühlt ist.
  2. Über ein Barsieb in ein Coupe- oder Martiniglas abseihen und mit den Silberzwiebeln garnieren.

Nutrition Information:

Yield:

1

Serving Size:

95ml

Amount Per Serving: Calories: 217Total Fat: 0gCarbohydrates: 2,5gSugar: 2,5gProtein: 0g

Melde Dich an ...

Bei unserem Newsletter und bekomme monatlich die besten Rezepte, Reviews und Infos direkt in dein Postfach.
Blank Form (#3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

DatenschutzImpressumKontakt├ťber Uns
Wir sind Amazon Affiliate Partner: Als Amazon Associate verdienen wir m├Âglicherweise Provisionen f├╝r qualifizierte K├Ąufe bei Amazon.de.
Skip to Recipe