Dry Martini Cocktail mit 3 oliven

Dry Martini

Von Sina / Zuletzt aktualisiert am 20. November, 2023 
Der Dry Martini ist die klassische Interpretation des Martini Cocktails. Ein Drink, basierend auf Gin, der nur um Wermut und optional etwas Cocktailbitter ergÀnzt wird.

Wer einen stilvollen Drink möchte, kann mit einem Dry Martini nichts falsch machen. Und das liegt nicht nur daran, dass James Bond dafĂŒr gesorgt hat, dass der Cocktail mit Stil und Glamour verbunden wird.

Der Martini ist schlicht und gut ausbalanciert und wird in einem feinen, ikonischen Glas serviert. Die Aromen des Cocktails sind subtil und doch in perfekter Harmonie.

Diese Kombination aus Gin und Wermut ist aber nicht die echte, traditionelle Art,den Drink zu machen. Schaut man etwas in der Geschichte zurĂŒck, war der Cocktail alles andere als trocken. Aber erst mal zum Drink selbst:

Gin fĂŒr einen Dry Martini

FĂŒr einen perfekten Dry Martini ist es wichtig, die richtigen Produkte zu verwenden und das optimale MischverhĂ€ltnis zu wĂ€hlen.

FĂŒr einen Drink mit so wenigen Zutaten, bei dem Gin die Hauptrolle spielt, braucht es natĂŒrlich auch einen hochwertigen Gin als Basis. Und -obwohl es mittlerweile so viele verschiedene Ginsorten gibt- eignet sich auch heute noch ein traditioneller Dry Gin am besten fĂŒr ein Dry Martini.

Wenn du Empfehlungen suchst, gibt es hier unsere Top Gins fĂŒr einen sensationellen Martini.

Dry Martini Cocktail von grauem Hintergrund

Wie viele Oliven gehören einem Martini?

Traditionell wird ein klassischer Martini mit grĂŒnen Oliven garniert, drapiert auf einem Cocktailspieß. Die salzige Frucht verleiht dem Drink zusĂ€tzlich Geschmack und ist dazu gedacht, wĂ€hrend des Trinken gegessen zu werden.

Achte darauf, dass du nie eine geraden Anzahl Oliven zu einem Martini servierst. Zumindest nicht, wenn du oder dein Gast aberglĂ€ubisch sind, denn eine gerade Zahl soll demjenigen, der den Cocktail trinkt, UnglĂŒck bringen.Nimm am besten eine oder drei Oliven. 

Das beste MischverhÀltnis

Es gibt keine endgĂŒltige Antwort auf die Frage nach dem idealen MischverhĂ€ltnis fĂŒr einen Martini, die wirklich alle zufrieden stellt.

Die GeschmĂ€cker sind verschieden, und bei nur zwei Zutaten, ist es nicht unĂŒblich, GĂ€ste oder auch Kunden zu fragen, wie sie ihren Dry Martini am liebsten haben möchten.

Dennoch gibt es einen generellen Richtwert fĂŒr den Dry Martini, der fĂŒr die meisten funktioniert: 5 Teile Dry Gin pro 1 Teil trockener Wermut. Damit bekommst du einen Drink, der fĂŒr die meisten sehr angenehm schmeckt. Auch der Mixologe und Buchautor David Embury meint:

"Nach ausgiebigen Experimenten bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass das VerhÀltnis 5:1 dem durchschnittlichen Gaumen am besten schmeckt. Mir persönlich gefÀllt ein VerhÀltnis von 7 zu 1 sogar noch besser..."

David Embury

DarĂŒber hinaus hilft ein Spritzer Orangenbitter, die Aromen deines Martini Cocktails zu verfeinern und noch besser zu balancieren.

Vergiss zudem nicht, dass -wie die meisten anderen Drinks- die nur aus alkoholischen Zutaten bestehen, auch ein Dry Martini in einem Mixingglas gerĂŒhrt werden sollte. - Entgegen der durch 007 vertretenen Ansicht.

Klassischer Martini mit Oliven und Gin

Die Geschichte des Dry Martini

Mit Sicherheit herauszufinden, wer der Erfinder war, hat sich bis heute als unmöglich erwiesen. Es gibt stattdessen unzĂ€hlige Geschichten, Legenden und Mythen darĂŒber, wie der Martini entstanden sein soll.

Um die Sache noch undurchsichtiger zu machen, reichen die Geschichten von den 1840er bis zu den 1890er Jahren. Bisher ist es deshalb auch nicht möglich, sich zeitlich nĂ€her festzulegen, was die Erfindung des Martini angeht. 

Am wahrscheinlichsten wĂ€re es, dass der Cocktail sogar an mehreren Orten relativ zeitgleich auftauchte. In der Mitte des 18. Jahrhunderts mĂŒssen viele Barkeeper mit Gin und Wermut experimentiert haben. Daher wĂ€re es nur logisch, dass mehrere Barkeeper Ă€hnliche Kreationen fĂŒr ihre GĂ€ste entwickelt hĂ€tten.

Das VerhĂ€ltnis der Zutaten variierte damals stark, und das ist auch bis heute so. Barkeeper auf der ganzen Welt diskutieren und streiten sich ĂŒber die idealen Proportionen dieses Drinks. Die Range fĂŒr einen Martini geht ca. von 3-10 Teilen Gin pro 1 Teil trockenen Wermut.

Interessanterweise war die erste anerkannte Version des Martini nicht trocken. UrsprĂŒnglich wurde der Cocktail nĂ€mlich mit Gin und italienischem sĂŒĂŸem Wermut gemischt.

Das klingt nach einem nur kleinen und subtilen Unterschied, fĂŒhrt aber dennoch zu einem wesentlich sĂŒĂŸeren Drink.

Variationen

Heute gibt es unzÀhlige verschiedene Martini Varianten. Vor allem deshalb, weil so viele Cocktails sich den Namen Martini zu eigen gemacht haben, obwohl sie nichts mit dem Original gemein haben. -Abgesehen vom Glas.

Die beliebtesten traditionellen Abwandlungen sind wohl der Vodka Martini und der Vesper. Beim Vodka Martini wird der Gin durch Vodka ersetzt, beim Vesper werden beide Spirituosen in einem Martini mit geteilter Basis kombiniert.

Neben diesen traditionellen Varianten gibt es auch moderne Interpretationen wie den Espresso Martini oder der French Martini. Beide sind nicht nur lecker, sondern werden auch von der IBA auch als eigenstÀndige Cocktails anerkannt.

Wenn du einen etwas experimentellen Ansatz bevorzugst, probiere den Spreewald Martini. Der Drink basiert auf Gin, enthÀlt aber auch Saft von Essiggurken. Das mag er mal seltsam klingen, funktioniert aber wirklich.

Dry Martini Cocktail mit 3 oliven
Yield: 95ml

Rezept Dry Martini

Mixing Zeit: 3 minutes
Total Time: 3 minutes

Das klassische Martini-Rezept aus Gin, Dry Vermouth und Orangenbitter.

Ingredients

  • 75ml Dry Gin
  • 15ml trockener Wermut
  • 1 spritzer Orangenbitter (optional)

Instructions

  1. Alle Zutaten in ein Mixingglas gefüllt mit reichlich Eiswürfeln geben.
  2. Ca. 15 bis 20 Sekunden rühren, bis der Drink gut gekühlt ist. Dann in ein gekühltes Martiniglas abseihen
  3. Mit einer ungeraden Anzahl Oliven oder einer Zitronenschale garnieren.

Nutrition Information:

Yield:

1

Serving Size:

95ml

Amount Per Serving: Calories: 217Total Fat: 0gSodium: 0mgCarbohydrates: 2,5gSugar: 2,5gProtein: 0g

Melde Dich an ...

Bei unserem Newsletter und bekomme monatlich die besten Rezepte, Reviews und Infos direkt in dein Postfach.
Blank Form (#3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

DatenschutzImpressumKontaktÜber Uns
Wir sind Amazon Affiliate Partner: Als Amazon Associate verdienen wir möglicherweise Provisionen fĂŒr qualifizierte KĂ€ufe bei Amazon.de.
Skip to Recipe