Zombie cocktail mit Minzzweig

Zombie Cocktail

Von Sina / Zuletzt aktualisiert am 16. Februar, 2023 
Der Zombie ist ein beliebter, aber sehr komplexer Tiki-Cocktail. Der Drink ist weit weg von minimalistisch und enth├Ąlt verschiedene Rumsorten, S├Ąfte und eine Reihe anderer Zutaten.

Der Zombie-Cocktail wurde von dem ber├╝hmten Barkeeper Donn Beach erfunden und ist eines seiner echten Meisterwerke: Drei verschiedene Rumsorten, Fruchts├Ąfte, Cocktailbitter, Falernum und Pernod. Und auch Donn's Mix - eine Geheimzutat von Beach- ist Teil des Rezepts.

Die Menge der Zutaten ist fast schon abschreckend, wenn man den Cocktail zu Hause machen m├Âchte. Die Tatsache, dass Beach sein Rezept geheim gehalten und es auch gelegentlich ge├Ąndert hat, macht die Sache nicht eben einfacher.

Da es des Weiteren oft vorkommt, dass nicht alle notwendigen Zutaten zur Hand sind, gibt es unz├Ąhlige Abwandlungen und Variationen des Zombie Cocktails. Darunter sind auch Riffs von Barkeeper-Legenden wie Trader Vic, dem Erfinder des Mai Tai, und Jeff Beachbum Berry.

Zombie Drink

Geschichte 

Donn Beach erfand den Zombie-Cocktail in den 1930er Jahren in seiner legend├Ąren Bar - Don the Beachcomber. Dort servierte er unz├Ąhlige auf Rum basierende Drinks und begr├╝ndete damit die sogenannte moderne Tiki-Cocktailkultur.

Seinen Zombie Cocktail soll Beach scheinbar zum ersten Mal gemixt haben, um damit die Auswirkungen eines Katers zu kurieren - ├Ąhnlich wie die Intention des Corpse Reviver Cocktails. Scheinbar machte Beach den Drink f├╝r einen verkaterten Gast, um ihm so zu helfen, ein wichtiges Gesch├Ąftsmeeting durchzustehen.

Wenn man sich das Rezept ansieht, hat Beach es allerdings etwas mit dem Alkoholgehalt ├╝bertrieben. Auch der betreffende Gast soll gesagt haben, dass der Drink so stark sei, dass er sich irgendwie wie ein Zombie f├╝hle. Aber zumindest scheint es, als habe er danach sein Meeting durchziehen k├Ânnen.

Beach war sich nat├╝rlich auch bewusst, was er da zusammengemixt hatte und wie stark die neue Kreation war. Deshalb beschr├Ąnkte er die Anzahl der Zombies, die pro Gast in seiner Bar serviert wurden, auf zwei pro Tag. Er erkl├Ąrte, dass ein weiterer Zombie einen "like a walking dead" - wie einen wandelnden Toten- machen w├╝rde. Schauen wir uns also die Zutaten mal genauer an.

Zutaten f├╝r den Zombie Cocktail

Donn Beach hatte die Angewohnheit, die Rezepte f├╝r seine Cocktails geheim zu halten. Manchmal verwendete er deshalb kryptische Bezeichnungen f├╝r Zutaten, so dass nur er wusste, was genau in seinem Shaker war.

Zum Gl├╝ck gibt es aber neugierige und ausdauernde Menschen wie Jeff Beachbum Berry. Er ver├Âffentlichte ein Buch mit dem Titel Sippin' Safari, das viele Rezepte von beliebten Tiki-Cocktails enth├Ąlt.

Berry hat daf├╝r viel recherchiert und unz├Ąhlige Barkeeper des Don the Beachcomber und vielen anderen ber├╝hmten Tiki-Lokalen befragt. Das Ergebnis ist ein Buch, das auch die Entwicklung des Zombie-Cocktails im Laufe der Zeit dokumentiert. Es enth├Ąlt drei verschiedene Rezepte, die zwischen 1934 und 1956 entstanden sein m├╝ssen.

Das Originalrezept enthielt folglich diese Zutaten: drei verschiedene Rumsorten, Limettensaft, Angosturabitter, Falernum, Pernod, Grenadine und Donn's Mix. In unserem Rezept findest du zus├Ątzlich noch Ananassaft.

Der Rum

Die Rumsorten variieren von Rezept zu Rezept. Es gibt Varianten mit Overproof Rum (├╝ber 50% vol.), spiced Rum, jamaikanischer und puerto-ricanischer Rum, wei├čem kubanischer Rum usw.

Eine Sorte, die in vielen Rezepten auftaucht, ist 151 Rum. 151 steht dabei f├╝r den Alkoholgehalt der Spirituose in ÔÇťproofÔÇŁ - 151 proof oder 75,5% vol. -deutlich ├╝ber dem durchschnittlichen Alkoholgehalt von Rum, der bei 35 - 45% liegt.

Overproof ist dementsprechend eine generelle Bezeichnung f├╝r Rumsorten mit einem Alkoholgehalt zwischen 100 und 151 proof (50 - 75,5%).

Zwei Zombie cocktails mit Minzzweig auf Tisch

Fruchts├Ąfte

Limetten- und Ananassaft sind beide Evergreens in tropischen Cocktails. Sie entfalten aber erst ihr ganzes Potenzial, wenn man sie aus frischen und reifen Fr├╝chten presst.

Bitte verwende in Craft Cocktails keinen abgepackten Saft aus Konzentrat. Das ist ein recht sicherer Weg, einen eigentlich brillanten Drink zu ruinieren.

Pernod

Pernod ist ein Anisschnaps, der auch oft genannt wird, wenn in einem Rezept Absinth auftaucht. Technisch gesehen sind Absinth und Pernod aber nicht dasselbe.

Wie Absinth hat auch Pernod eine gr├╝ne Farbe, einen starken Anisgeschmack und einen hohen Alkoholgehalt. Im Gegensatz zu Absinth wird er ohne Wermut hergestellt. Dennoch werden beide Spirituosen heutzutage oft austauschbar in Cocktailrezepten verwendet. Wenn du also Absinth zur Hand hast, geht auch das.

Die Sirupe

Der Zombie-Cocktail enth├Ąlt drei verschiedene Arten von Sirup: Falernum, Grenadine und Donn's Mix.

Der erste, Falernum, kann alkoholfrei oder alkoholisch sein, f├╝r den Zombie eignen sich beide. Es gibt ihn in verschiedensten Ausf├╝hrungen. Viele enthalten Ingwer, Nelken, Limetten, Mandeln und Pimentbeeren, manche sogar Oregano.

Grenadine ist ein s├╝├čer, leuchtend roter Sirup mit Granatapfelaroma. Unter Mixologen ist er wegen seines k├╝nstlichen Geschmacks eher verp├Ânt. F├╝r einen nat├╝rlicheren Geschmack, kannst du auch Grenadine zu Hause selbermachen.

Der dritte Sirup ist Donn's Mix. Eine Zutat, die ziemlich geheimnisvoll klingt, aber eigentlich ganz simpel ist.

DonnÔÇÖs Mix

Irgendwann entdeckte jemand, dass Donn's Mix nichts weiter als eine clevere Mischung aus Zimt und Grapefruitsaft ist. -Und das Beste ist, man kann ihn ganz einfach zu Hause machen. Alles, was du brauchst, ist ein Simple Syrup mit Zimt, den du dann mit Grapefruitsaft mischst:

Nimm 200gr Zucker, 200ml Wasser und drei Zimtstangen. Bringe alles zum Kochen und r├╝hren so lange, bis sich der Zucker vollst├Ąndig aufgel├Âst hat. Lass den Mix noch kurz k├Âcheln, nimm ihn dann vom Herd und lasse ihn abk├╝hlen.

Der abgek├╝hlte Sirup wird dann im Verh├Ąltnis 1:2 mit Grapefruitsaft gemischt, dh. 100ml Sirup auf 200ml Saft. Et voila, schon hast du DonnÔÇÖs Mix, der sich im K├╝hlschrank f├╝r ca. 2-3 Wochen h├Ąlt.

Zombie cocktail mit Minzzweig
Yield: 190ml

Rezept Zombie Cocktail

Mixing Zeit: 4 minutes
Total Time: 4 minutes

Der Zombie ist ein Cocktail auf Rumbasis, kreiert von Donn Beach, der es so richtig in sich hat.

Ingredients

  • 45ml Havana Club 3 Jahre
  • 30ml Overproof Rum
  • 22,5ml 151 Rum
  • 15ml Falernum
  • 1/2 TL Pernod
  • 30ml Ananassaft
  • 15ml Limettensaft
  • 15ml Donn's Mix
  • 1/2 TL Grenadine
  • 2 Spritzer Angosturabitter

Instructions

  1. Der Zombie wird weder im Shaker noch im Mixingglas gemacht. Das bedeutet, dass du stattdessen alle Zutaten außer Angosturabitter mit 200ml Crushed Ice in einen Mixer gibst.
  2. Dann alles kurz (für 4-6 Sekunden) auf hoher Stufe mixen.
  3. Den Drink dann in ein Cocktailglas oder einen Tikibecher über zusätzliches Crushed Ice eingießen und mit einem frischen Minzzweig garnieren.
  4. Gib zum Schluss zwei Spritzer Angostura hinzu.

Nutrition Information:

Yield:

1

Serving Size:

190ml

Amount Per Serving: Calories: 308Total Fat: 0gSodium: 5mgCarbohydrates: 27,8gSugar: 26,4gProtein: 0g

Melde Dich an ...

Bei unserem Newsletter und bekomme monatlich die besten Rezepte, Reviews und Infos direkt in dein Postfach.
Blank Form (#3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

DatenschutzImpressumKontakt├ťber Uns
Wir sind Amazon Affiliate Partner: Als Amazon Associate verdienen wir m├Âglicherweise Provisionen f├╝r qualifizierte K├Ąufe bei Amazon.de.
Skip to Recipe