Russian Spring Punch Rezept

Russian Spring Punch Rezept

Von Sina / Zuletzt aktualisiert am 27. Oktober, 2023 
Der Russian Spring Punch ist ein hochprozentiger Cocktail, der in den 1980er Jahren von Dick Bradsell kreiert wurde. Eine erweiterte Version des Kir Royale, der jede Party in Schwung bringt. -Garantiert!

Als der einflussreiche Barkeeper Dick Bradsell den Russian Spring Punch zum ersten Mal servierte, hatte er noch keine Ahnung, welche Auswirkungen sein Cocktail haben sollte. Ihm zufolge fingen auf der Party, f├╝r die er das Rezept kreiert hatte, "die Leute an, Treppen herunterzufallen und wie wild zu tanzen".

Ein Grund, warum der Russian Spring Punch so ein Knock-Out ist, ist die Tatsache, dass er nicht wirklich den Prinzipien eines Punsches folgt, aber trotzdem wie ein solcher aussieht.

Russian Spring Punch - Die Fakten

  • Methode: gesch├╝ttelt
  • Geschmacksprofil: fruchtig, alkoholisch, eher trocken
  • Servieren: auf Eis
  • Glas: Highballglas
  • Alkoholgehalt: ~ 15%, 27 Gramm Alkohol pro Portion

Traditionell wird ein Punsch nach der Punschformel zubereitet:

"Ein Teil s├╝├č, zwei Teile sauer, drei Teile stark und vier Teile schwach". Der Russian Spring Punch erf├╝llt die ersten drei, aber nicht den letzten. Anstelle von alkoholfreien Zutaten wie Fruchtsaft oder Limonade wird der Cocktail mit Champagner aufgef├╝llt.

Russian Spring Punch Rezept
Yield: 160ml

Rezept Russian Spring Punch

Prep Time: 3 minutes
Total Time: 3 minutes

Ein alkoholischer und spritziger Vodka-Punsch, der mit Champagner upgegradet wird.

Ingredients

  • 45ml Vodka
  • 15ml Creme de Cassis
  • 22,5ml Zitronensaft
  • 15ml Simple Syrup
  • 45 - 60ml Brut Champagner

Instructions

  1. Alle Zutaten außer den Champagner in einen Cocktailshaker zusammen mit einer großzügigen Menge Eiswürfel geben.
  2. Schütteln, bis der Drink gut gekühlt ist, und in ein mit Eiswürfeln gefülltes Glas abseihen.
  3. Das Glas mit Champagner auffüllen und servieren.

Nutrition Information:

Yield:

1

Serving Size:

160ml

Amount Per Serving: Calories: 221Carbohydrates: 19gSugar: 19g

Zutaten des Russian Spring Punch

1998 erz├Ąhlte Dick Bradsell dem Class Magazine, wie er das Rezept f├╝r den Drink erfunden hatte: In einem Collins-Glas serviert, nahm er 50ml Vodka, 25 ml Zitronensaft, zwei Teel├Âffel Sirup und zwei Teel├Âffel Cassis.

Das ganze goss er mit Champagner auf und garnierte den Cocktail mit einer Zitronenscheibe und frischen Beeren. -Und diese Komponenten sind auch bis heute alles, was man f├╝r den Russian Spring Punch braucht: Vodka, Zitronensaft, Simple Syrup, Creme de Cassis und eine Flasche Sekt oder Champagner.

Cr├Ęme de Cassis ist ein leicht s├Ąuerlicher, fruchtiger Johannisbeerlik├Âr, den man auch f├╝r den Kir und den Kir Royal verwendet. Wer hier eine Empfehlung m├Âchte - wir nehmen gerne Drillaud. Der Lik├Âr hat ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verh├Ąltnis.

Beim Schaumwein muss es nicht unbedingt Champagner sein. Ein guter Prosecco, Sekt oder Cava geht auch. Achte nur darauf, dass es sich um ein Qualit├Ątsprodukt mit hohem Kohlens├Ąuregehalt handelt. Sonst schmeckt der Drink schnell schal.

Tipps zum Mixen

Beim Mixen des Russian Spring Punch gibt es drei wichtige Dinge zu beachten:

  • Erstens sollte der Drink eiskalt sein - mixen und servieren ihn also mit viel Eis und stelle den Champagner in den K├╝hlschrank, bevor du den Cocktail damit mischst.
  • Zweitens soll der Drink erfrischend und spritzig sein. Wenn du Prosecco verwendest (eine sehr h├Ąufige Wahl f├╝r das Rezept), nimm deshalb einen Spumante und keinen Frizzante. - Und einen, der noch nicht zu lange offen steht.
  • Verwende au├čerdem nur frischen Zitronensaft von frischen, reifen Zitronen. Abgef├╝llter Saft aus Konzentrat ist in Cocktails ein No-Go, da er nie den spritzig sauren Geschmack von frischen Fr├╝chten erreicht.
Russian Spring Punch Cocktail

Geschichte des Russian Spring Punch

Der Cocktail hat seinen Ursprung in London in den 1980er Jahren. Das genaue Jahr bleibt ein Geheimnis, denn nicht einmal sein Erfinder scheint sich daran zu erinnern. Laut Bradsell war es jedoch definitiv vor der Geburt seiner Tochter im Jahr 1988.

Bradsell hat das Rezept f├╝r den Cocktail f├╝r zwei gute Freunde erfunden. Diese wollten eine schicke Cocktailparty schmei├čen, hatten aber nicht die finanziellen Mittel. Deshalb schlug Bradsell vor, die G├Ąste zu bitten, jeweils eine Flasche Champagner mitzubringen, aus der er dann einen speziellen Cocktail kreieren w├╝rde.

Auf diese Weise w├╝rden die G├Ąste den Gro├čteil der teuren Zutaten selbst aufbringen, gleichzeitig w├Ąren sie auch f├╝r die Qualit├Ąt ihres Drinks verantwortlich. Aus schlechtem Sekt w├╝rde folglich ein unterdurchschnittlicher Cocktail.

Bradsell bereitete die Gl├Ąser vor und f├╝llte sie mit einer Mischung aus Vodka, Zitronensaft, Zucker, Creme de Cassis und Eis. Jeder konnte die mitgebrachte Flasche aufbrauchen und so viele Vodka-Shots trinken, wie er vertragen konnte.

Was dann passierte, muss wohl ziemlich wild gewesen sein. Der Punsch war viel st├Ąrker, als er aussah oder schmeckte - und viel zu leicht zu trinken. Angeblich verloren die Leute komplett die Kontrolle und fingen an, durchgedreht zu tanzen und herumzustolpern, Treppen herunterzufallen usw. Glaubt man Bradsell, muss das Ausma├č exorbitant gewesen sein.

Woher kommt der Name Russian Spring Punch?

Der bereits verstorbene Bradsell verriet au├čerdem noch zu Lebzeiten, wie er auf den Namen des Cocktails kam.

Erstens: Da der Drink lose auf dem Prinzip eines klassischen Punschs aufbaut, wollte er dies in den Namen aufnehmen.

Die Verwendung von Vodka als Basisspirituose f├╝hrte zu dem Begriff "Russian". Und weil die ganze Komposition etwas an einen Fizz oder Collins erinnert (beides sind Fr├╝hlingscocktails), kam Bradsell auf den "Spring" (Fr├╝hlings)-Teil im Namen.

Verwandte Rezepte

F├╝r weitere Drinks mit prickelndem Champagner, probiere diese Rezepte:

  • Den French 75 - eine spritzige Mischung aus Champagner, Gin und Zitrone.
  • Den Andean Dusk mit Pisco, Zitrone, Sirup und Sprudel.
  • Den Old Cuban - eine spritzige Variante des Mojito.

Melde Dich an ...

Bei unserem Newsletter und bekomme monatlich die besten Rezepte, Reviews und Infos direkt in dein Postfach.
Blank Form (#3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

DatenschutzImpressumKontakt├ťber Uns
Wir sind Amazon Affiliate Partner: Als Amazon Associate verdienen wir m├Âglicherweise Provisionen f├╝r qualifizierte K├Ąufe bei Amazon.de.
Skip to Recipe