Collins Cocktails - Drink mit Zitronen und Kirsche

Alles ├╝ber Collins Cocktails

Von Sina / Zuletzt aktualisiert am 2. M├Ąrz, 2023 
Collins Cocktails sind erfrischende, saure Cocktails, die alle dem gleichen Muster folgen: Jeder dieser Drinks ist immer eine Kombination aus einer Basisspirituose, Zitrone, Sirup und Sodawasser.

Collins Cocktails haben eine sehr lange Tradition, die mindestens bis in die fr├╝hen 1800er Jahre zur├╝ckreicht, m├Âglicherweise sogar noch weiter. Die sauren Cocktails haben ihren Ursprung in England und wurden zun├Ąchst nur auf Ginbasis hergestellt. Doch im Laufe der Zeit wurde das Prinzip des Collins-Rezepts zu einer eigenen Cocktailkategorie.

Was sind Collins Cocktails?

Collins-Cocktails sind klassische, erfrischende, sprudelige Drinks. Die Formel ist einfach: Alles, was man braucht, sind eine Basisspirituose, Zitronensaft, Sirup und Sodawasser - eine Kombination, die in englischsprachigen Regionen auch als Collins-Mix bekannt ist.

  • Die Spirituose: Der erste Collins-Cocktail, der John Collins, kommt aus London. Da ist es wenig verwunderlich, dass dieses Original auf Gin basiert. Beliebte Optionen f├╝r Collins-Drinks sind Dry Gin, Dry London Gin oder Old Tom Gin.
  • Der Zitronensaft: Einige der fr├╝hen Rezepte verwendeten eine Kombination aus Zitronen- und Limettensaft. In der heutigen Formel f├╝r Collins Cocktails wird meist aber nur noch Zitronensaft verwendet. F├╝r einen perfekten Drink sollte der frisch gepresst sein. Wenn du ein wenig experimentieren m├Âchtest, nimm Limettensaft, der etwas saurer ist als Zitrone, oder, f├╝r bittere Noten, Grapefruit.
  • Der Sirup: F├╝r den s├╝├čen Teil eignet sich Simple Syrup sehr gut. Den findest du im Supermarkt, oder du machst ihn zu Hause selbst. Mit aromatisiertem Sirup kannst du einem Collins Cocktail auch noch eine besondere Note verleihen.
  • Die Kohlens├Ąure: Der oft untersch├Ątzte Part, das Sodawasser oder Sprudel. Verwende kein Sodawasser oder Sprudel, der schon ein paar Tage offen war und abgestanden ist. -Achte immer darauf, dass noch gen├╝gend Kohlens├Ąure vorhanden ist, um das Mixgetr├Ąnk richtig sprudelig zu bekommen.
Collins Cocktail von oben

Das perfekte Mischverh├Ąltnis

Eines der ersten schriftlich festgehaltenen Collins-Rezepte ist der Tom Collins aus Jerry Thomas Bartender Guide, der 1887 ver├Âffentlicht wurde.

Dort verlangt Thomas nach 0,75 Essl├Âffel Zucker, 3 Spritzer Zitronensaft, 2 Spritzer Limettensaft, 5 Eisw├╝rfel, eine Tasse Gin und eine Flasche Soda. -Er empfahl au├čerdem, den Cocktail sofort zu trinken, da er sonst seinen Geschmack verlieren w├╝rde.

Im Laufe der Zeit ├Ąnderte sich das Rezept und die Mengenangaben der Zutaten wurden besser aufeinander abgestimmt. Auch heute gibt es leichte Abweichungen, je nach pers├Ânlichem Geschmack. Unsere bevorzugte Formel ist 2 Teile Gin, 0,75 Teile Zitronensaft, 0,5 Teile Sirup und 1,5 Teile Sodawasser.

Unterschied zwischen Collins und Fizz Cocktails

Da die Bestandteile eines John Collins und eines Gin Fizz die gleichen sind, liegt die Frage, wo hier ├╝berhaupt der Unterschied sein soll, auf der Hand:

Zum einen ist ein John Collins in der Regel ein 420ml-Drink (14oz), w├Ąhrend der Gin Fizz traditionell ein 240ml-Cocktail (8oz) ist. Zweitens: W├Ąhrend der Gin Fizz mit Eis geshakt und dann in ein Glas ohne Eis abgeseiht wird, kann der Collins entweder gesch├╝ttelt oder ger├╝hrt werden und wird ├╝ber Eis serviert. Ein Gin Fizz kann zudem optional eine Eiwei├čschaumkrone haben, Collinsdrinks nicht.

Richtig garnieren

Die Standardgarnitur f├╝r Collins Cocktails, wie den John oder den Tom Collins, sind eine Maraschinokirsche und eine Zitronenscheibe oder -schale. Wenn du es also traditionell halten m├Âchtest, ist das die richtige Wahl.

Bitte sparen auch nicht an den Kirschen. Nimm echte oder selbst gemachte Maraschinokirschen, wenn die Garnierung auch zum Verzehr gedacht ist - alternativ funktionieren auch Amarenakirschen, aber auf keinen Fall die billigen, kandierten, knallroten Cocktailkirschen.

Collins Cocktails mit Cocktailkirsche

Alternativ dazu eignen sich Zitrusfr├╝chte wie Orangen oder Limetten als Garnitur. Auch Beeren, ein Minzzweig oder Bl├╝ten passen gut zu einem Collins Cocktail auf Gin-Basis.

Mitglieder der Collins Familie

Was mit John und Tom begann, ist heute ein ganzer Collins Clan. Die Formel ist ├Ąu├čerst vielseitig und l├Ąsst sich mit fast jeder Spirituose mixen.

Und weil das Konzept bei John und Tom so erfolgreich war, wurden alle folgenden Varianten entsprechend benannt.

Collins-Cocktails auf Whiskey-Basis:

  • Colonel Collins mit Bourbon
  • Captain Collins mit kanadischem Whiskey
  • Sandy Collins mit Scotch
  • Mike oder Michael Collins auf der Basis von irischem Whiskey

Andere Basisspirituosen:

  • Joe Collins basiert auf Vodka
  • Pedro oder Ron Collins mit Rum
  • Juan Collins mit einer Tequila-Basis
  • Pierre Collins wird mit Cognac gemacht
  • Russel Collins mit J├Ągermeister

Sch├╝tteln oder r├╝hren?

Generell sch├╝ttelt man keine Cocktails, die eine kohlens├Ąurehaltige Komponente haben. Bzw. man sollte das kohlens├Ąurehaltige Element auf keinen Fall in den Cocktailshaker dazugeben. Dennoch sind Collins Cocktails auch keine Drinks, die man im Mixingglas r├╝hren w├╝rde, da sie Zitrussaft enthalten.

Das hei├čt, du kannst die drei kohlens├Ąurefreien Zutaten mit Eis sch├╝tteln, diese ├╝ber Eis in ein (Collins)-Glas f├╝llen und dann alles mit dem Sodawasser auff├╝llen.

Das Collinsglas & Collins Stick

Collins Cocktails haben sogar ein eigenes nach ihnen benanntes und zu den Drinks passendes Glas. Es hat eine zylindrische Form und sieht einem Highball-Glas sehr ├Ąhnlich, allerdings ist es h├Âher und schmaler.

Das Verh├Ąltnis von H├Âhe zu Durchmesser eines Collins-Glases liegt zwischen 2,5:1 und 3:1. Eine Beispielgr├Â├če w├Ąre 6,75 Zoll hoch und 2,5 Zoll im Durchmesser - oder 17 cm hoch und 6 cm breit. Das durchschnittliche Fassungsverm├Âgen liegt zwischen 10 und 14 oz - das sind etwa 300 bis 420 ml.

Der Collins Stick ist ein langer, klarer, zylindrischer, idealerweise kristallklarer Eis-Stick, der perfekt in das Collinsglas passt und aufgrund seiner Gr├Â├če und hohen Qualit├Ąt langsamer schmilzt.

Verwendung von aromatisiertem Sirup in Collins Drinks

Wer m├Âchte, kann den einfachen Zuckersirup (Simple Syrup) durch aromatisieren und/oder farbigen Sirup ersetzen. Blumige Sirupe wie selbstgemachter Holunderbl├╝tensirup oder Butterfly Pea Sirup eignen sich hervorragend f├╝r Collins Cocktails auf Ginbasis. 

Collins Cocktail mit Himbeeren

Fruchtsirupe aus Feigen, Himbeeren oder rosa Drachenfrucht passen ebenfalls gut zu Gin, w├Ąhrend Ananassirup und Maracujasirup eine fantastische Erg├Ąnzung f├╝r einen Collins auf Rumbasis sind. Ein weiterer Klassiker ist Agavensirup f├╝r einen Juan Collins mit Tequila.

Erfinder der Collins Cocktails

Ich m├Âchte auch kurz auf den Ursprung der Collins Cocktails eingehen. Die allgemeine Meinung ist, dass das Konzept, Zitrussaft, Zucker, Gin und Soda zu mischen, schon vor dem 19. Jahrhundert bekannt war.

Aber erst im Jahr 1810 beschloss ein Barkeeper mit dem Namen John Collins, den Drink nach sich selbst zu benennen. Er schenkte den Cocktail regelm├Ą├čig in seinem Pub aus, und die Leute griffen den Namen auf. 

Da Old Tom Gin im 19. Jahrhundert aber sehr beliebt war, und er deshalb oft f├╝r den Drink verwendet wurde, ├Ąnderte sich der Name im Laufe der Zeit in Tom Collins. Wenn du mehr dar├╝ber wissen m├Âchtest, kannst du die ganze Geschichte in dem Artikel ├╝ber den Unterschied zwischen Tom und John Collins lesen.

Tom Collins Cocktail mit Zitrone und Kirsche
Yield: 150ml

Rezept Tom Collins

Cook Time: 3 minutes
Total Time: 3 minutes

Ein erfrischender, saurer Cocktail, der mit Old Tom Gin, Zitrone, Sirup und Soda gemacht wird.

Ingredients

  • 60ml Old Tom Gin
  • 22,5ml frisch gepresster Zitronensaft
  • 15ml Simple Syrup
  • 45ml gek├╝hltes Sodawasser
  • 1 Zitronenschale
  • 1 Maraschinokirsche

Instructions

  1. Gib Gin, Zitronensaft und Sirup zusammen mit einer Handvoll Eis in einen Cocktailshaker.
  2. Schüttle, bis der Shaker sich von außen eisig anfühlt, und schenke den Inhalt dann über Eiswürfel oder in ein Collinsglas.
  3. Den Drink mit eisgekühltem Sodawasser auffüllen und mit einer Zitronenschale und einer Maraschinokirsche garnieren.

Nutrition Information:

Yield:

1

Serving Size:

150ml

Amount Per Serving: Calories: 199Total Fat: 0gSodium: 13,25mgCarbohydrates: 13,25gSugar: 13gProtein: 0g

Melde Dich an ...

Bei unserem Newsletter und bekomme monatlich die besten Rezepte, Reviews und Infos direkt in dein Postfach.
Blank Form (#3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

DatenschutzImpressumKontakt├ťber Uns
Wir sind Amazon Affiliate Partner: Als Amazon Associate verdienen wir m├Âglicherweise Provisionen f├╝r qualifizierte K├Ąufe bei Amazon.de.
Skip to Recipe